Programmiersprachen erlernen

Das Lernen von Programmiersprachen ist eine wichtige Voraussetzung, um in die Entwicklung von Softwareprogrammen oder Apps einzusteigen. Um Programmiersprachen zu erlernen, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten.

Die Art der Sprache

Zuerst stellt sich die Frage, welche Sprache man erlernen will. Das ist für das spätere Programmieren entscheidend. Mittlerweile gibt es eine Menge an unterschiedlichen Programmiersprachen. Einige davon sind universell einsetzbar, andere wiederum dienen nur der Entwicklung spezieller Komponenten. Die erste Sprache, die man erlernt, ist sicherlich die schwierigste. Hat man diese einmal durchschaut, tauch die nächste Sprache auf, mit der man sich auseinandersetzen muss. Das Lernen hört in diesem Bereich also nie auf. Die Wahl der passenden Sprache hängt in erster Linie davon ab, was man programmieren will. Man muss sich daher entscheiden, ob man Webseiten bauen, Daten verwalten oder Embedded-Lösungen entwickeln will. Außerdem ist es wichtig zu erkennen, welche Sprache in Zukunft an Bedeutung gewinnen wird und welche nicht.

Die wichtigsten Sprachen

Programmiersprachen sind meistens auf eine bestimmte Anwendung ausgerichtet. Python ist eine Sprache, die relativ einfach ist und die sich in erster Linie für die Entwicklung von Programmen im Backend eignet. Auch für Einsteiger ist diese Sprache für den Anfang die erste Wahl.

Für das Lernen eignet sich ferner die Grundsprache C. Diese Sprache ermöglicht es, die Interaktionen zwischen Hardware und Software kennenzulernen. Die objektorientierte Programmiersprache C++ baut auf C auf. Angewandt wird C++ vor allem im Bereich der Spielentwicklung sowie in der 3-D-Programmierung.

Javascript ist eine Sprache, die derzeit am weitesten verbreitet ist und sie kann zudem vielfältig eingesetzt werden. Da Javascript vor allem im Webdesign eingesetzt wird, entwickeln erfahrene Programmierer diese Sprache auch ständig weiter.

HTML und CSS

Sowohl HTML als auch CSS sind keine eigentlichen Programmiersprachen, werden aber trotzdem verwendet. Sie dienen in erster Linie der Entwicklung von Lösungen für das Frontend von Webseiten. Die Sprachen sind einfach zu erlernen, und Webdesigner sind im Umgang mit diesem Instrument sehr versiert. Eine Vielzahl von Apps und Softwareprogrammen ist heute auf diese beiden Sprachen ausgerichtet.

Wer eine Programmiersprache erlernen will, muss nicht gleich ein komplexes Projekt in Angriff nehmen. Vor allem die einfachen Programmiersprachen ermöglichen einen leichten und raschen Einstieg in die Kunst des Programmierens. Danach ist es jedoch sinnvoll, an einem konkreten Projekt zu arbeiten. Dabei kann die Problemstellung definiert werden und man kann sich mit der Programmierung konkret auseinandersetzen. Die Programmiersprachen bilden allerdings nur die Grundlage für das Engineering. Hilfreich beim Programmieren sind mathematische Kenntnisse und vor allem eine gute Portion Logik. Alle Programme bauen auf logischen und mathematischen Modellen auf. Mithilfe der richtigen Sprache werden die Programme erstellt.

Programmieren kann man im Rahmen von Kursen, Lehrgängen oder Seminaren erlernen. Darüber hinaus gibt es auch im Internet zahlreiche Foren, die sich mit diesem Thema eingehend beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.